Presse

Pressemitteilung 2018

Die Oberbadische 01.07.2018

Auch bei seiner siebten Auflage erlebte der „Mondial du Chasselas“, der Wettbewerb um die besten Gutedelweine der Welt, im waadtländischen Aigle eine neue Rekordbeteiligung. Nach 791 angestellten Weinen im Jahr 2017 waren es dieses Mal 820. 65 Weine kamen aus Deutschland, sie alle waren aus dem Markgräflerland……

Zwei Silbermedaillen gab es hier für einen Wolfenweiler Batzenberg Gutedel trocken der WG Wolfenweiler (88,3 Punkte) und einen Roten Gutedel des Schliengener Weinguts Zimmermann mit 88,1 Punkten…

Von der Ersten Markgräfler Weinbruderschaft stammte die Trophäe für den Sieger in der Kategorie „Swing“. Armin Sütterlin überreichte sie an Karl-Ernst Zimmermann aus Schliengen…..

Pressemitteilung 2016

Freude in Schliengen
Weingut Zimmermann holt Medaillen beim Deutschen Burgunder-Cup!

Schliengen im November 2015.
Die hiesigen Weine der Burgunder-Rebsorten erreichen ein immer höheres Niveau. Das war eines der Ergebnisse des Deutschen Burgunder-Cups 2015, der kürzlich unter Beteiligung der ausgezeichneten und anerkannten Weinexperten Paula Bosch, Lothar Schrempp und Peter Zilliger sowie dem WirWinzer.de-Verkostungs-Team um Jenny Weiss in München über die Bühne ging. Dabei wurden mehr als 400 Weine verkostet und bewertet. Erfolgreich war auch das Weingut Zimmermann aus Schliengen.

Gold-Medaille für den Spätburgunder vom „Angel Hill“
Karl-Ernst Zimmermann freut sich: Drei Weine vom Weingut Zimmermann wurden beim Burgunder-Cup ausgezeichnet. Eine Gold-Medaille bekam der 2013 Angel Hill Pinot Noir QbA trocken in der Kategorie Spätburgunder / Premium-Wein. Bei der starken Konkurrenz im Wettbewerb ein hervorragendes Ergebnis. „Wir freuen uns über das tolle Ergebnis, das für harte Arbeit und unsere Qualitätsorientierung steht.“ so Karl-Ernst Zimmermann. Darüber hinaus wurden zwei weitere Weine vom Weingut Zimmermann ausgezeichnet:
2014 Rhine Hill Weissburgunder QbA trocken: Silber-Medaille in der Kategorie Weißburgunder / Frisch-fruchtiger Wein
2013 Rhine Hill Spätburgunder QbA trocken: Bronze-Medaille in der Kategorie Spätburgunder / Frisch-fruchtiger Wein

Blindverkostung mit 4 Rebsorten und 3 Klassen
Ausgehend von einem von WirWinzer eigens entwickelten Bewertungssystem, welches das Geschmacksempfinden des Weingenießers in den Vordergrund stellt, wurden beim Deutschen Burgunder-Cup 2015 mehr als 400 Weine der 4 Rebsorten Weiß-, Grau-, Früh- und Spätburgunder in 3 stilistische Klassen eingeteilt und in Blindverkostung bewertet: Frisch-fruchtige Weine (in der Regel im Stahltank ausgebaut und fruchtbetont, in etwa “Gutsweinen” entsprechend), Weine mit Herkunftsbezug (aus einzelnen oder mehreren Weinbergen einer Ortschaft, in etwa dem “Ortswein” entsprechend) und Premium-Weine (Weine der Sortimentsspitze aus den besten Einzellagen, mit Holzausbau). Die Platzierungen der Finalweine der jeweiligen Klassen und Rebsorten können hier eingesehen werden, Weinbeschreibungen der Siegerweine finden sich hier.